Deutscher Meistertitel für Daniel im Mittel-OL

Am ersten Maiwochenende fanden mehr als 700 Orientierungsläufer den Weg nach Dippoldiswalde bei Dresden, um bei bestem Wetter die Deutschen Meisterschaften im Mittel-OL auszutragen. Der Mittel-OL stellt höchste kognitive Anforderungen an die Sportler, da auf kürzerer Strecke viele Posten anorientiert werden müssen. Entsprechend schwierig ist das schnelle und präzise orientieren bei hoher Laufgeschwindigkeit - Fehler kosten sofort Platzierungen.

In der ersten Leistungsklasse der Senioren, der Herren bis 35 Klasse, galt es 18 Posten auf 5,7 km zu finden. Daniel Härtelt lieferte einen starken Wettkampf und gewann in der Klasse vor Andrè Schöne sowie Wieland Kärger. Mit seinem Sieg sicherte er sich den hart umkämpften Deutschen Meistertitel 2017. Herzlichen Glückwunsch – starke Leistung!

Aus Sicht des OLV Potsdam starteten noch Mila (D 10, 3. Platz), Kristina (D 35, 8. Platz), Milo (H 10, 7. Platz), Yvonne (D 35, 10. Platz), Bjarne (H 14, 13. Platz), Gerhard ( H 65, 14. Platz),  Björn (H 45, 16. Platz), Nora ( D 16, 18. Platz), Jana ( DirKS, 19.Platz), Johannes (H 55, 24. Platz) Kati (Damen Elite, 24. Platz) sowie Beate (Damen Elite, 31. Platz). Bemerkenswert ist die bärenstrake Leistung von Jan, der in der die 2,3 km lange Direktstrecke bei 30 Startern mit 27:30 min gewinnen konnte.

Vielen Dank an das Team vom SV Robotron Dresden für die unermüdliche Marathon-Arbeit. Bei den vielen lobenswerten Aspekten des Wettkampfwochenendes ist die sportlich familiäre Atmosphäre herauszuheben — alle Sportler genossen die anspruchsvollen und fairen Wettkämpfe – das hat an dem Wochenende alles sehr gut geklappt.

Homepage Veranstaltung