Mit dem MTB durchs Weimarer Land

Gleiche Stelle, gleiche Welle: Wie jedes Jahr hatte Enrico vom DAV Weimar zur 5-stündigen Postensuche auf den Kötsch bei Weimar geladen. Nach der Dübener Heide und unserem 20-Seen-MTBO war dies das dritte Wertungsrennen im VierLänderCup.

Vereinstrainingslager in Stecklenberg (1.-4.5.2014)

Pünktlich zur Walpurgisnacht ging es für ca. 45 Mitglieder zum alljährlichen Vereinstrainingslager, dieses Jahr nach Stecklenberg bei Thale (Harz). Die drei Tage waren voll mit abwechslungsreichen Trainingseinheiten, die dem einen oder anderen o-technisch viel abverlangten. Aber auch das „soziale Element“ kam nicht zu kurz, was nicht zuletzt dadurch begünstigt wurde, dass wir unsere Unterkunft, das Naturfreundehaus, fast ganz für uns alleine hatten. Dass uns im Wesentlichen nur eine Trainingskarte zur Verfügung stand, fiel angesichts des sehr wechselhaften Wetters nicht weiter auf.

Am 1. Mai ging es nach dem vormittäglichen Postenhängen am Nachmittag zu einer Kennenlernrunde auf dem recht hügeligen Gebiet nördlich unserer Unterkunft. Die ca. 200 Höhenmeter zwischen Unterkunft und Start waren eine gute Aufwärmübung. Der angebotene Normal-OL fiel dann ziemlich feucht aus, und die späten Starter durften nur noch im Regen laufen. Nach dem Ziel freute sich daher jeder auf eine warme Dusche und trockene Sachen.

20-Seen-MTBO - Ihr wart da! (... andere hingegen nicht)

Das zweite Mal in Dobbrikow – und wieder ein eher ungemütliches Wetter. Aber Ihr wart sowas von tapfer, Hut ab vor allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!
Wenigstens hat es zur Siegerehrung diesmal nicht geregnet, sodass Eure Laune beim anschließenden gemütlichen Teil sehr erfreulich war.

OL-Nachwuchstrainingslager Dübener Heide 2014

… mit Potsdamer Gästen, Skandinavischem Gelände, Belgischem Kreisel, Deutschen Musikanten, Luthers Geist, Brütenden Seeadlern, Geheimnisvollen Sümpfen und Postensetzermemory.

Kürzlich fand ein gemeinsames Trainingslager des OL-Nachwuchses von Sachsen-Anhalt und Brandenburg statt. Den Bericht unserer Gastgeber in der Dübener Heide könnt Ihr hier nachlesen:

Bericht-Frühjahrs-TL-2014.pdf

Einer der Kristall-Cups geht an OLV Potsdam

Bei der Winter-OL-Serie des IHW Alex konnten Sportler unseres Vereins sich wieder gut in Szene setzen. Beim abschließenden Lauf am 18.1. gewann Leon in der H14 und Stine wurde Zweite in der D14. In der Cup-Gesamtwertung, der Zusammenrechnung aller drei Läufe, konnte Mirko die Herrenhauptklasse H19 sicher gewinnen. In der abschließenden Vereinswertung belegte der OLV Potsdam einen guten vierten Platz.

Ergebnisse Kristall Cup 2013/14: http://www.ihwalex.de/kristall2014erg

Das MTBO-Jahr 2013 – ein Potsdamer Fazit

Auch beim Mountainbike-Orientieren gab es einen erfolgreichen Abschluss des nationalen Wettkampfjahres für den OLV Potsdam.

... und schon wieder Meisterschaftsmedaillen!

Die Nachwuchsläufer unseres Vereins sicherten sich letztes Wochenende beim nationalen Saisonabschluss erneut Medaillen.

Henning Kapischke holte bei den Lang-Meisterschaften im Saarland in der Altersklasse bis 14 Jahre (H14) die Bronzemedaille. Sein Bruder Arne (in der H12 startend) errang den 2.Platz.

Bist du „links- oder rechtselbisch“?

Genau das war die Frage, die sich wieder einmal die Fahrradgemeinde zum Elbtal MBO am verhangenen Samstag stellte. Das Team vom ESV Dresden um Peter Schmidt glänzte wieder mit einer hervorragenden Karte, ausgefeilten Postenstandorten (Posten 27….im alten Traktorreifen) und einer perfekten Organisation bzw. Verpflegung nach dem Rennen.

Deutsche Meisterschaft im Staffel-OL und Bundesranglistenlauf in Regensburg/Pettendorf

Am 21.09.13 errang eine Staffel unseres Vereins eine hervorragende Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf. Henning, Leon und Arne starteten in der Kategorie H14 (bis 14 Jahre) und verfehlten den zweiten Platz nur um wenige Sekunden. Henning hat sich die Mühe gemacht, seine Eindrücke vom Wettkampf hier zu schildern:

Kein schöner Land, das Weimarer Land …

Mitte August, stabile Hochdrucklage: die letzte Chance im Jahr, eine Radtour zu machen, ohne Gedanken an besonderen Schutz vor Kälte oder Wetter zu verschwenden. Das letzte Mal, sich den ganzen Tag mit kurzem Trikot draußen rumzutreiben.

Enrico Scholz und das Team von DAV Weimar haben den mittlerweile traditionellen Termin für den Mountainbike-Orientierungswettkampf „Weimarer Land“ perfekt ausgewählt. Nach unserem 20-Seen-MBO Anfang Juni war dies gleichzeitig der dritte Wertungslauf im VierLänderCup.

Doch was ist es eigentlich, was auch zunehmend mehr Potsdamer Orientierungsläufer zu diesem Event zieht? Ist es das fantastische Start-/Zielgebiet rund um den Carolinenturm auf dem Kötsch? Ist es die zünftige und sehr preiswerte Versorgung nach dem Rennen? Sind es die Berge, an denen es in Brandenburg so mangelt?

Wahrscheinlich genau diese Mischung, plus das oben erwähnte Wetter, sorgte 2013 dafür, dass immerhin fünf Zweierteams die fast 300km Autobahn ins Weimarer Land nicht scheuten.

Damit diese Fahrt sich auch lohnt, trafen sich einige bereits am Vorabend vor Ort, um sich mental ordentlich auf das Rennen vorzubereiten.

Inhalt abgleichen